Fête Orange Blog


Von der IT in die Babypromenade: Das Drehbuch für eine Geschichte, die das Leben schreibt

Im Jahr 2017 entschied sich der Wilheringer IT-Manager Andreas Schlecht für einen kompletten Neustart: Nach mehr als 20 Jahren in der IT gründete er ein Fachgeschäft für Babyausstattung, die „Babypromenade“ in Pasching (OÖ). Für das Marketing und die Kommunikationsstrategie holte er sich mit afp echte „brand to market“-Experten an Bord, die ihn bei der Umsetzung des Drehbuchs seiner Erfolgsgeschichte vom ersten Tag an mit Rat und Tag begleiteten.

Babypromenade

Jede Erfolgsgeschichte beginnt mit einer Idee. Im Falle von Andreas Schlecht war es eine richtig gute. Als seine Frau 2016 schwanger mit Zwillingen verfrüht im Krankenhaus lag und er plötzlich damit konfrontiert war, sämtliche Babyutensilien alleine zu kaufen, erkannte er einen Bedarf: Er hätte dringend eine kompetente Beratung beim Kauf von Kinderwagen, Babyschale und Co benötigt. Doch in der gesamten Region gab es kein passendes Fachgeschäft. Genau hier war der Anknüpfungspunkt des orangenen Fadens, der sich bis heute in der Strategie des findigen Unternehmers durchzieht: Mit viel eigener Erfahrung und Herzblut gründete er damals ein echtes Fachgeschäft für Babyberatung, bei dem fundierte Beratung im Mittelpunkt steht.

Storytelling, bei dem sich die Geschichte quasi von alleine schreibt

Nachdem Schlecht in der Schulstraße 2 in Pasching den für ihn perfekten Standort gefunden hatte, machten sich die afp-Experten an die Umsetzung der Kommunikationsstrategie. Neben Logo, Website, Blog, SEO, Pressearbeit und Drucksorten wurden vor allem die Social Media-Kanäle intensiv genutzt, um den – doch ein wenig abgelegenen Standort – unter der passenden Zielgruppe bekannt zu machen. Dabei wurden vor allem die gute Beratung, die sympathischen Mitarbeiter und das ausgewählte Angebot ins Zentrum gerückt. Bewusst wurde auf einen Onlineshop verzichtet, da man die persönliche Beratung „eben nicht im Onlinehandel kriegt und das wissen unsere Kunden auch zu schätzen“, so der Inhaber. Andreas Schlecht und sein Team machten ihre Arbeit mit soviel Liebe und Herzblut, dass sich die Erfolgsgeschichte praktisch von alleine schrieb. Die zahlreichen positiven Bewertungen, Einträge und Empfehlungen in Elternplattformen sowie Artikel in Regionalmedien trugen ihr Übriges zum guten Ruf der Babypromenade bei. Das Einzugsgebiet vergrößerte sich rasch und heute kaufen Kunden aus Ober- und Niederösterreich, Salzburg und dem bayrischen Grenzgebiet in diesem liebevollen Fachgeschäft ein.

Eine Zielgruppe, die immer gleich alt bleibt

Die Babypromenade richtet sich mit ihrem Angebot vor allem an werdende Eltern (und Großeltern) und hat ihren Schwerpunkt auf hochwertige Baby-Erstausstattung gelegt. Dadurch ergibt sich auch in Hinblick auf die Zielgruppe eine Besonderheit: „Wir werden immer älter, unsere Zielgruppe wird es nicht“, so lautet ein wesentlicher Teil der DNA des orangenen Fadens der Kommunikationsstrategie. Nicht zuletzt deshalb wird die Strategie laufend angepasst und die Kanäle zielgruppengerecht mit optimiertem Content bespielt. Gerade in Zeiten der Coronakrise wurden die Social Media-Kanäle intensiv genutzt. So hat es die Babypromenade trotz zahlreicher Lockdowns und dem aggressiven Mitbewerb (Onlinehandel) geschafft, der Krise zu trotzen. Bis heute freut sie sich über treue Kunden und viele Neukunden, denen der persönliche Kontakt, Nachhaltigkeit, Kundenservice und Regionalität wichtig sind. „Wir freuen uns, dass wir mit afp einen versierten Partner an unserer Seite haben, der uns mit einer gut umgesetzten Onlinestrategie vom ersten Tag an  unterstützt. Unsere starke Community in den sozialen Medien war gerade in Zeiten der Coronakrise Goldes wert. Die afp Experten haben uns intensiv betreut und uns auch in der schwierigen Zeit flexibel und mit Rat und Tat begleitet. Wir sind zum Glück nicht in Vergessenheit geraten und können jetzt auch wieder wie gewohnt mit unserer persönlichen Beratungsleistung punkten“, freut sich Schlecht. Eine echte Erfolgsgeschichte mit Herz, die wir jetzt und auch in Zukunft noch gerne weiter mitschreiben dürfen!

Zurück
© 2021 afp werbeagentur