Content Marketing und Bildrechte

Content Marketing funktioniert besser mit überzeugenden Bildern. Allerdings gibt es bei der Weitergabe an Dritte einiges zu beachten, um in keinen Rechtsstreit verwickelt zu werden.

Meist denkt man bei Content Marketing zunächst an redaktionelle Inhalte, die dem Leser einen informativen Mehrwert bieten und der Inszenierung einer Marke in einem Umfeld dienen, das nicht unmittelbar mit der Marke in Zusammenhang steht. Dieser Content wird in Medien und Social Media Kanälen möglichst breit gestreut, um eine gute Reichweite zu erzielen.

Genau hier findet sich aber das Problem: Werden darin eingebundene Fotos geteilt, müssen deren Bildrechte die „Weitergabe an Dritte“ erlauben. Gefährlich wird es dann, wenn die Urheberrechte bei Fotografen oder Grafikern liegen. Daher sollte jegliches Bildmaterial, das anderen zur Verfügung gestellt wird, rechtlich abgesichert sein.

Wählen Sie sorgfältig aus!

Guter Content verlangt gute Bilder. Sollten Sie diese nicht selbst erstellen oder produzieren und beispielsweise auf Stockfotos zurückgreifen, dann achten Sie darauf, dass nicht auch andere Unternehmen dieselben Fotos verwendet haben.

Werbliche oder redaktionelle Verwendung?

Für die kommerzielle Nutzung von Bildmaterial benötigen Sie das Einverständnis von abgebildeten Personen und Marken. Bei redaktionellen Beiträgen ist diese nicht unbedingt erforderlich, doch verschwimmen die Grenzen zwischen redaktioneller und werblicher Nutzung oftmals und unterliegen im Zweifelsfall der Einschätzung eines Richters. Daher ist es wichtig, dass Sie sich vorab informieren und eventuell Rechte einholen, um Abmahnungen zu verhindern.

Klären und sichern Sie sich Rechte!

Erkundigen Sie sich, ob Ihre Fotos und Grafiken das „Recht zur Weitergabe an Dritte“ umfassen. Auch im Auftrag eines Unternehmens gefertigte Bilder beinhalten dieses nicht automatisch. Daher bietet es sich an, mit dem Fotografen gleich einen „total buy out“ Vertrag abzuschließen und dort neben der Exklusivität, den Nutzungsrechten und Namensrechten auch dezidiert die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte sowie die Verwendung der Fotos auf Social Media Kanälen zu vermerken.

 

Verlassen Sie sich im Content Marketing nicht darauf, dass Ihre Bilder nur redaktionell genutzt werden! Gerade durch Mechanismen wie dem Teilen in sozialen Netzwerken sind Sie gegen die „Weitergabe an Dritte“  nicht mehr geschützt. Fragen Sie im Zweifelsfall lieber doppelt nach!