Erfolgsfaktor: Fanbase! Die vier Schritte zu einer aktiven Fanbase

Entscheidend für den Erfolg einer Unternehmensseite ist eine aktive Fanbase. Daher sind wir der Frage nachgegangen, wie man systematisch eine Community aufbaut und warum es Sinn macht, Fans zu generieren.

1. Mehr Reichweite, mehr Vertrauenswürdigkeit

Stichwort Social Proof: Die Like- und Share-Rate ist ein Indikator für die Relevanz einer Seite. Je öfter Beiträge geliked und geteilt werden, umso schneller wachsen Community und die organische Reichweite von Beiträgen.

2. So erhöhen Sie das Engagement Ihrer Fans!

Die beste Strategie hierfür lautet nach wie vor: Content Marketing. Fans wollen zielgruppenrelevante Inhalte, die Mehrwert oder Hilfestellungen bieten. Durch Fanseiten lassen sich aber auch Beziehungen zu Kunden, die individuelle Kommunikation und Interaktionsfreudigkeit schätzen, direkter aufbauen oder vertiefen.

3. Fanbase: Qualität vor Quantität

Sammeln Sie Fans nicht nur um der Statistik willen, sondern bauen Sie Ihre Community strategisch und zielgerichtet auf! Achten Sie auf eine Fanbase, die sich mit Ihren Inhalten auch identifizieren kann. Nur so schaffen Sie längerfristigen Nutzen für Ihr Unternehmen.

4. Keine Fans kaufen!

Gekaufte Fans sind meist keine real existierenden Personen. Die Folge: Die Interaktionsrate sinkt und Facebook stuft ihren Content als nicht relevant ein. Im schlimmsten Fall wird Ihre Seite sogar gesperrt!