SSL-Zertifikat: Sicherheit schafft Vertrauen

|

Vertrauenswürdige Sicherheit ist die Königsdisziplin im Internet. Ein SSL-Zertifikat ermöglicht in diesem Zusammenhang die sichere Verbindung zwischen Webbrowsern und Ihrer Website!

Was ist ein SSL-Zertifikat überhaupt?

SSL-Zertifikate tragen maßgeblich zur sicheren Kommunikation zwischen User (Webbrowser) und jeweiliger Website bei. Beim SSL-Zertifikat handelt es sich dabei um Code auf dem Webserver, der Onlinekommunikation sicherer macht.

Wofür brauche ich ein SSL-Zertifikat?

SSL-Zertifikate enthalten Identifizierungsinformationen und ermöglichen so die Authentifizierung der jeweiligen Website. Trotz der öffentlichen Zugänglichkeit der Website wird so die Geheimhaltung der Online-Kommunikation gewahrt. Auf diese Weise wird einerseits die Sicherheit der Website selbst erhöht, andererseits das Vertrauen der Kunden, die die Website besuchen.

Durch SSL-Zertifikate wird die sichere Übertragung sensibler Informationen wie persönlicher Daten, Kreditkartennummern und Kontoinformationen gewährleistet. Darüber hinaus wird den Kunden die Authentizität der Website bestätigt.

Google markiert und benachteiligt Websites ohne SSL-Zertifikat

Google legt großen Wert auf die Verschlüsselung von Websites. Schon seit 2014 ist das Kommunikationsprotokoll für sichere Übertragungen HTTPS ein Ranking-Faktor der Suchmaschine. Auch SSL-Zertifikate stellen für Google ein Qualitätsmerkmal dar und Websites, die über ein solches verfügen, sollen künftig bei den Suchergebnissen bevorzugt gereiht werden.

Websites ohne SSL-Verschlüsselung werden momentan mit einem weißen Blatt in der Adressleiste angezeigt. Websites mit SSL-Zertifikat erhalten ein grünes Vorhängeschloss, das User auf den ersten Blick signalisiert, dass die Verbindung sicher ist. In Zukunft sollen Websites ohne SSL-Zertifikat ein rotes „X“ verpasst bekommen.

SSL-Zertifikate in der Praxis

Wenn Sie gerne mehr über SSL-Zertifikate erfahren möchten, stehen wir Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.