Fête Orange Blog


Social Media – Wettbewerbsvorteile ausbauen!

Wer heute die Online Möglichkeiten, insbesondere die Social Media Kanäle  noch immer nicht nützt, lässt viele Chancen leichtfertig liegen, um Bekanntheit, Sympathie und Kompetenz für das eigene Unternehmen aufzubauen. Unternehmen, die im Netz präsent sind, haben eindeutig Wettbewerbsvorteile, denn die „Informationsansaugquelle“ Nummer 1 ist nun mal das Internet! Man sucht ein Hotel, eine Reiseverbindung, ein Geburtstagsgeschenk, einen Caterer, eine Hochzeitstorte, ein Schulungsangebot, egal was, man googelt es, sucht auf youtube oder anderen Plattformen. 

afp werbeagentur

Wer nicht im Netz präsent ist, überlässt das Spielfeld den Mitbewerbern

Im Regelfall sind es die große Ketten und Marken, allen voran die internationalen Online Anbieter, die zu Feindbildern aufgestiegen sind. Nur wenige stellen sich selbstkritisch die Frage: Haben wir da nicht etwas verschlafen?  Ich erinnere mich noch gut an Aussagen wie: „Wer kauft schon ein Buch im Internet?“ oder „Wer schaut sich schon ein Video im Internet an?“ Ja, wer? 
Es sind Konsumenten wie du und ich, die im Netz flanieren und nur auf jene Unternehmen und Produkte aufmerksam werden können, die auch im Internet vertreten sind. Daher: Je professioneller, je stärker ein Unternehmen im Internet Flagge zeigt, umso besser!

Online – die große Chance für das stationäre Geschäft!

Es war noch nie so leicht,  attraktive Produkte in eine weltweit zugängliche Auslage zu stellen. Wenn das keine Chance ist? Angebote und Aktionen tagesaktuell in der Region bekanntmachen und inszenieren. Wenn das keinen Nutzen stiftet? Den Kommunikationsradius vergrößern, die Weiterempfehlung von zufriedenen und begeisterten Kunden stimulieren. Weiterempfehlung hat sich früher auf den Stammtisch beschränkt! Heute kann eine ungleich größere Anzahl an potentiellen Kunden erreicht werden. Wenn das kein Vorteil ist?
Zusammengefasst, ein konsequent betriebener Online Auftritt beflügelt das stationäre Geschäft. Das Unternehmen und die dahinterstehenden Unternehmerpersönlichkeiten werden auch im Netz sichtbar! Dies trägt zur Steigerung von Bekanntheit und Sympathie bei. Ein gelungenes Beispiel für eine derartige Hybridkommunikation – Verschmelzung der Offline- und Online-Welt ist sicher die Konditorei Jindrak  in Oberösterreichs Landeshauptstadt.

Der afp-Markencheck bietet rasche Orientierung

Content ist und bleibt King. Daher: Klarheit schaffen ist angesagt. Wofür steht das Unternehmen? Was macht das Unternehmen so einzigartig? Wodurch hebt es sich vom Mitbewerb ab? Ist es die Produktqualität, der Geschmack, die Kreation, das Design oder der Service, die gute Erreichbarkeit oder die besonders freundlichen Mitarbeiter? Aufbauend auf einer (ehrlichen) Selbstreflexion müssen eine Kommunikationsstrategie entwickelt und Inhalte kreiert werden, die für die Konsumenten relevant, aktuell und auch interessant sind. Wir haben für Sie einen einfachen Markencheck für die Selbstreflexion vorbereitet. Ja, und noch etwas: Es ist besser weniger Kanäle zu bespielen, dafür aber gut aufbereiteter Content bieten, als überall in mäßiger Qualität präsent zu sein.

Die Königsdisziplin ist natürlich der eigene Online Shop

Auch wenn das persönliche Einkaufserlebnis vor Ort durch nichts ersetzt werden kann, so haben Online Shops und damit verbundene Geschäftsmodelle gerade in Corona Zeiten einen wahren Höhenflug erlebt. Mit einem Onlineshop kann man die regionalen Grenzen des stationären Handels sprengen und gewinnt eine weitere Einnahmequelle. Voraussetzung sind versandfähige Produkte aber auch Klarheit über die gesamte Logistikleistung wie Bestellung, Bezahlung, Verpackung, Versand und mögliche  Retourenbehandlung. Das Online-Geschäft ein Thema, dem sich auch kleinere Unternehmen nicht verschließen sollten. 

Alfred Fiedler

Zurück
© 2021 afp werbeagentur